- Forschungsgemeinschaft Kalk und Mörtel e.V.

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

aktuelle Vorhaben
 
 
 
ECO2: Entwicklung des Kalksteinmehl-CO2-Waschverfahrens – Praxisoptimierung und ökologische Bewertung (2015-2018):

Forschungspartner:

 
 
Solange nicht sicher ist, mit welcher Verfahrenskette die CO2-Minderung von Verbrennungsprozessen realisiert werden kann, bedeutet das hier skizzierte Vorhaben, dass für die gesamte deutsche Kalkindustrie sowie für relevante Zuliefer- bzw. Bauteile-Industrie ein Markt beträcht-licher Größe erschlossen werden kann, da die deutsche Volkswirtschaft aufgrund des Ausstiegs aus der nukleartechnischen Stromerzeugung, des nahezu 100 %igen Imports von Erdgas und der besonders hohen Quoten zur CO2-Minderung in erheb-lichem Maße auf eine wirtschaftlich optimale Lösung zur CO2-Minderung angewiesen ist.
Neben der Optimierung der Abscheideleistung ist die Verifizierung der ökologischen Unbedenklichkeit der Einleitung der calciumhydrogenhaltigen Lösung in limnische oder marine Gewässer und eine Modellierung der zu erwartenden positiven ökologischen Effekte - basierend auf der chemischen Analyse der Prozesswässer und Kenntnissen zur natürlichen aquatischen Umwelt - unabdingbar.
Luftbild des Kohlekraftwerks Wilhelmshaven als Beispiel für einen küstennahen Versuchsstandort (CC-BY-SA 3.0 Lizenz).

Praxisanlage des Vorgänger-AiF-Projektes.
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü